10.-16. September 2018 -7 Tage Studienfahrt-

8. Februar 2018

„Eala frya Fresena – seid gegrüßt, freie Friesen!“ So lautete der Gruß der stolzen Friesen im Mittelalter. Und die Friesen waren wirklich frei! Bedingt durch die Natur ihres Lebensraumes zwischen Meer und Moor war es ihnen gelungen, Begehrlichkeiten auswärtiger Grafen immer wieder abzuwehren. Im Kampf gegen die Normannen hatten sie sich und der übrigen Welt bewiesen, dass gemeinschaftliches Handeln auch ohne Hilfe von außen zum Ziel führen kann. So setzten sie sich nun gegen die Grafen aus Sachsen und Westfalen, die hier ihre Herrschaft etablieren wollten, erbittert zur Wehr. Manch einen hohen Herrn und seine Heerscharen hat das Gelüst auf Friesland das Leben gekostet. Ab 1100 etwa konnten die Friesen sich „friesch und fry“ nennen.

Mit „Moin“ grüßt man sich zwischen Emden und Wittmund auch noch am Abend, denn es hat nichts mit dem hochdeutschen „Morgen“ zu tun. Gemeint ist so viel wie „Hallo“, auch wenn das Wort ursprünglich „schön“ bedeutete. Es ist natürlich plattdeutsch, wobei „platt“ wiederum das niederdeutsche Wort für flach ist. Und flach ist Ostfriesland wahr- haftig – den Blick kann man hier ungehindert zum Horizont schweifen lassen. Ostfries- land ist der westliche Teil der Halbinsel zwischen Ems und Jademündung – der östliche Teil ist Friesland. Zu Ostfriesland gehören auch die 7 Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangeroode.   Unsere Unterkunft wird das HHHH-Hotel Frisia in Leer sein. Leider können wir keine ak- tuelle Beschreibung geben, da es bis Ende März wegen aufwendiger Modernisierungsar- beiten geschlossen ist.

1.Tag: Anreise – Meyer-Werft Papenburg – Leer

Abfahrt morgens ab 7.00 Uhr in Kaarst. Gegen 11.00 Uhr Ankunft in Papenburg und Be- sichtigung der Meyer-Werft. Ein einmaliger Blick in die Baudockhallen auf die Schiffe von Norwegian Cruise Line und Dream Cruises, emotionale Filme, zahlreiche in Originalgröße geschaffene Exponate und originale Musterkabinen garantieren faszinierende Einblicke in die Welt der Luxusliner. Um 14.00 werden wir zu einem typischen Mittagessen erwartet – Snirtjebraten.

Ab ca. 15.00 Uhr sehen wir in einer 1,5stündigen Stadtrundfahrt mit einem Gästeführer die schönsten Seiten Papenburgs. Gegen 17.30 Uhr erreichen wir unser Hotel. Abendes- sen 19.00 Uhr.

2.Tag: Leer (busfreier Tag)

Nach dem Frühstück nehmen wir um 10.00 Uhr an einer ca. 1,5stündigen Stadtführung durch die lebhafte Stadt Leer teil. Wir entdecken die Schmuckstücke der Altstadt und lassen uns von der Hafenromantik verzaubern.

Gegen 12.00 Uhr werden wir durch das im deutsch- niederländischen Renaissancestil erstrahlende Rat- haus der Stadt geführt.  Ab 13.30 Uhr haben wir ausreichend Zeit, um die Stadt selbst zu erkunden.  Um 18.00 Uhr Abendessen im Hotel

3. Tag: Norderney

Nach dem Frühstück brechen wir gegen 8.30 Uhr Richtung Norden-Norddeich auf. Um 10.30 Uhr fahren wir mit der Fähre in ca. 55 Minuten nach Norderney. Wir können unse- ren Tag auf der Nordseeinsel individuell gestalten, z.B. mit einem Spaziergang am Strand, beim Bummeln quer durch den Stadtkern, etc. Norderney ist die beliebteste der ostfriesischen Inseln. Der schönste Blick bietet sich von der Aussichtsdüne Georgshöhe an der Strandpromenade. Dem traditionellen Norderney kommt man am Platz vor dem Kurhaus auf die Spur oder auch im Café Marienhöhe, das auf einer Düne zwischen Strandpromenade und Damenpfad steht.

Gegen 16.45 Uhr fahren wir wieder mit der Fähre zurück. Ca. 17.40 Uhr bringt uns der Bus nach Leer. Gegen 19.45 Uhr Abendessen im Hotel.

4.Tag: Emden

Nach dem Frühstück fahren wir nach Emden. Um 10.00 Uhr nehmen wir an einer ca. 1,5stündigen Stadtführung durch die bekannte Hafenstadt teil, die uns auch durch die Altstadt mit ihren Denkmälern und historischen Gebäuden führt. Im Anschluss dürfen wir uns gegen 11.30 Uhr auf eine ostfriesische Teezeremonie freuen, bei der  uns regionale Teetraditionen nähergebracht werden. Nach der Teestunde individuelle Mittagspause. Um 14.00 Uhr besuchen wir die Emdener Kunsthalle mit Führung. Gegen 15.30 Uhr fahren wir zurück nach Leer. Abendessen um 18.00 Uhr im Hotel.

5. Tag: Aurich

Nach dem Frühstück bringt uns unser Bus nach Aurich, wo wir gegen 10.00 zu einer ca. 1,5stündigen Stadtführung erwartet werden. Die Tour führt vorbei an Häusern und Fas- saden aus verschiedenen Jahrhunderten. Selbst Teile der Stadtbefestigung können wir noch entdecken.  Gegen 11.45 Uhr erwartet uns eine Führung durch ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt Aurich, die Stiftsmühle. Die Mühle mit fünf Stockwerken bietet einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Stadt. Danach fahren wir um 14.00 Uhr mit dem Schiff von Aurich nach Ihlow und zurück. Auf der 2,5stündigen Fahrt passieren wir die Schleuse „Kukelorum“, wo das Schiff von 3,70 m auf 1,20 m abgesenkt wird. Das Kanalbett verläuft danach wesent- lich höher als seine wiesenreiche Umgebung. Um ca. 16.30 Uhr geht es mit dem Bus zurück ins Hotel.  Um 19.00 Uhr Abendessen.

6.Tag: Krummhörn – Norddeich

Nach dem Frühstück beginnt für uns die Krummhörn Tour. Der Landstrich südwestlich einer Linie von Emden nach Greetsiel wird umgangssprach- lich Krummhörn genannt. Dieser Begriff stammt aus dem Plattdeutschen und bedeutet so viel wie „krumme Ecke“. Insgesamt gehören hierzu 19 Ortsteile. Von Leer kommend fahren wir durch Rysum, wo in der Kirche eine der ältesten Orgeln steht. Weiter geht die Fahrt über Loquard, Campen, Upleward, Hamswehrum, Groothusen, Manslagt, Pilsum nach Greetsiel. Wir machen einen Stopp an der ältesten, aus dem 13. Jahrhundert stammenden Kreuzkirche, und wir entdecken den bekannten Pilsener Leuchtturm. In der Krummhörn befinden sich sowohl der kleinste als auch der größte Leuchtturm Deutschlands. Auf dem Pilsumer Deich befindet sich der „Kleine“ – auch „Otto-Turm“ genannt. Etwas weiter südlich in Campen am Deich befindet sich der „Große“ – 308 Stufen/65 m hoch. Der Ausblick ist fantastisch. Greetsiel ist über 600 Jahre alt, Hauptort der Landschaft Krummhörn und die Perle unter den ostfriesischen Sielhafenorten. Hier machen wir Mittagspause. Am Nachmittag geht es weiter nach Norden-Norddeich, wo wir die Seehundstation besu- chen. Am Abend Rückfahrt zum Hotel. Abendessen gegen 19.00 Uhr.

7. Tag: Heimfahrt von Leer über Haselünne nach Kaarst

Nach dem Frühstück und dem Kofferverladen fahren wir nach Haselünne. Um ca. 12.00 Uhr erreichen wir den Berentzen Hof, wo wir während einer 90minütigen Erlebnisführung einen Einblick in die Welt von Berentzen bekommen. Gegen 15.00 Uhr treten wir die Heimreise an und sind gegen 18.00 Uhr wieder in Kaarst.

Kommentare sind geschlossen.